Background
Background
Policoro

Herakleia und das heutige PolicoroHerakleiaunddasheutigePolicoro

im Archäologischen Museum
im Archäologischen Museum

Von dem antiken Siris, das 700 v. Chr. an der Mündung des Flusses Sinni angelegt wurde, sind kaum noch Reste erhalten, doch das später gegründete Herakleia ist seit den 1950er Jahren eine bekannte Ausgrabungsstätte. Wer nach beim Strandurlaub in heutigen Policoro etwas Hunger nach Kultur verspürt, ist im Archäologischen Museum gern gesehen. Denn auch der Name Policoro geht auf die byzantische Zeit zurück, in der nach dem Niedergang von Herakleia noch das alte Dorf, eben das Polychorion, stand und zu einer kurzen, aber sehr vergänglichen Blüte fand. Die heutige Stadt ist architektonisch wenig ansprechend, eignet sich aber hervorragend als Ausgangspunkt für die Erkundungen ringsum die Stadt.

Hierbei bieten sich entweder Radreisen oder Ausflüge auf den Spuren der Archäologie an. Für beides sind lesenswerte Taschenreiseführer in den Büros der APT erhältlich. Auch online lohnt sich das blättern.

Besucherkommentare

Kommentar schreiben
Marylada schrieb am 26.06.2011 um 09:14
Great stuff, you hleped me out so much!
Great stuff, you hleped me out so much!

Dem Meer entgegenDemMeerentgegen

Meeresschildkröten auf ihrer Wanderung zum Meer
Meeresschildkröten auf ihrer Wanderung zum Meer

Der World Wildlife Fund (WWF) unterhält am nördlichen Ufer der Sinni-Mündung ein Besucherzentrum. Hier werden begleitete Führungen in das anschließende Naturschutzgebiet des Bosco Pantano di Policoro organisiert, die den sich auf 500 ha erstreckenden seltenen mediterranen Küstenwald erfahrbar machen. mehr lesen

Kartendaten ©2009 Tele Atlas

InformationenInformationen

APT Agenzia di Promozione Territoriale Basilicata

www.aptbasilicata.it

in Potenza

Via del Gallitello, 89 – Tel. 0039.0971.507611

in Matera

Via De Viti De Marco, 9 – Tel. 0039.0835.331983

 

Pro Loco di Policoro "Herakleia"

Piazza Eraclea c/o Biblioteca Comunale

75025 - Policoro (MT)

Tel. 0835 972292