Background
Background
Potenza

Die Hauptstadt PotenzaDieHauptstadtPotenza

die Altstadt von Potenza
die Altstadt von Potenza

Gewaltig erheben sich die ungewohnten Hochhäuser auf dem 820 Meter hohen Bergrücken, doch der erste Eindruck täuscht. Die Landeshauptstadt der Basilicata ist zwar die mit Abstand größte Stadt, doch zählt auch Potenza lediglich etwas mehr als 65.000 Einwohner. Ein quirliges Stadtleben und das archäologische Nationalmuseum erwarten den Besucher.

Schon im 4. Jahrhundert von Christi Geburt befand sich auf diesem Hügel nachweislich eine menschliche Ansiedelung, doch erst die Zerstörung der vormaligen Hauptstadt der Region bei Váglio Basilicata brachte im Jahr 250 v. Chr. einen Zustrom der Siedler und wuchs zu beachtlicher Größe und vor allem Bedeutung heran. Neben Venosa und Acerenza galt das damalige Potentia als wichtigster Bischofssitz der Region. Die wechselvolle Geschichte und die mehrmalige Zerstörung durch Erdbeben, wie zuletzt von 1980, prägen das heutige Stadtbild. Entlang der Flanierstraße, der Via Pretoria, sind kleine und größere Geschäfte aufgereiht. Sie bildet auch einen Teil der jährlichen Türkenprozession, einem historischen Umzug, die an die Vertreibung der arabisch-türkischen Besetzer erinnern soll. Er gipfelt in höchst unterhaltsamen Reiterspielen und einem farbenfrohen Feuerwerk.

Basilicata besuchenBasilicatabesuchen

Besucherkommentare

Kommentar schreiben
Jaylin schrieb am 08.08.2016 um 10:19
Leser schrieb am 30.04.2014 um 16:20
Liebevoll geschriebner Artikel, wird der Stadt und region gerecht
Liebevoll geschriebner Artikel, wird der Stadt und region gerecht
Besucher schrieb am 02.11.2010 um 13:08
Schönes Video. Sehr impressionistisch!
Schönes Video. Sehr impressionistisch!

Wanderausstellung zum Basilicata-BernsteinWanderausstellungzumBasilicata-Bernstein

Latronico, Anhänger aus Bernstein in Form eines weiblichen Kopfes im Profil, 5. Jh. v.Chr.
Latronico, Anhänger aus Bernstein in Form eines weiblichen Kopfes im Profil, 5. Jh. v.Chr.

Die Ausstellung „Zauber in Bernstein – Schmuck und Amulette aus der Basilikata“ ist derzeit in einigen archäologischen Museen Europas zu sehen. Vom 03.-09.-09.01.2011 ist sie in Zürich und voraussichtlich vom 28.01.–25.04.2011 in Köln. Sie zeigt einige der schönsten Exponate aus der Basilicata, wie sie beispielsweise als Grabbeigaben für das Grab der kleinen Prinzessin auch im Archäologischen Nationalmuseum in Potenza zu bewundern sind (siehe unten).

Die in der Schweiz und in Deutschland zu sehenden Exponate stammen aus der Zeit zwischen dem siebten und dem fünften Jahrhundert vor Christus, in der insbesondere das Volk der Enotrier mit Bernstein handelte und ihn verarbeitete. Der Bernstein stammt aus der Nord- und Ostsee, wo er am Stand gesammelt wurde, und gelangte als Handelsware über die Alpen in das Adriagebiet. Eine in ihrer Art ungewöhnliche und unbedingt sehenswerte Ausstellung. Aktuelle Ankündigung auf Go Italy.

Das archäologische NationalmuseumDasarchäologischeNationalmuseum

der Eingang zum Palazzo Loffredo inmitten der historischen Altstadt Potenzas
der Eingang zum Palazzo Loffredo inmitten der historischen Altstadt Potenzas

Ein großer steinerner Bogen umwölbt den Eingang zum Palazzo Loffredo inmitten der historischen Altstadt Potenzas. Dieser Palazzo, der mit Beginn des siebzehnten Jahrhunderts entstand, ist der heutige Sitz des Museo Archeologico Nazionale della Basilicata „Dinu Adamesteanu“ und erinnert mit seiner Namensgebung an einen der bekanntesten Archäologen der Region. mehr lesen

Kartendaten ©2009 Tele Atlas

InformationenInformationen

APT Agenzia di Promozione Territoriale Basilicata

www.aptbasilicata.it

in Potenza

Via del Gallitello, 89 – Tel. 0039.0971.507611

in Matera

Via De Viti De Marco, 9 – Tel. 0039.0835.331983