Background
Background
Tursi

Mondlandschaft und Orangen von TursiMondlandschaftundOrangenvonTursi

die eigentümliche Landschaft der Calanchi
die eigentümliche Landschaft der Calanchi

Die Stadt Tursi war im 16. Jahrhundert die bevölkerungsreichste Stadt der Basilicata, heute zählt sie nur noch rund 6.000 Einwohner. Berühmt durch ihre arabische Altstadt, die Rabatana, den Anbau von Orangen und die nahe gelegene eigentümliche Landschaft der Calanchi. Letztere sind entstanden durch eine Flusserosion, die seit alters her den Lehmboden ausgewaschen hat. Sie leuchten mit ihrem hellen Boden von weitem und wirken dabei so irreal, dass man unwillkürlich an eine Mondlandschaft erinnert wird. Ein wenig Ähnlichkeit hat ihr Vorkommen vielleicht noch mit den Kreidefelsen auf Rügen. Die Calanchi erstrecken sich entlang der Flusslandschaften von Agri, Sauro und Basento und sollen in Zukunft zu einem Park vereinigt werden.

Besucherkommentare

Kommentar schreiben
Cayden schrieb am 08.08.2016 um 10:28

Ein Dichter ohne NobelpreisEinDichterohneNobelpreis

Albino Pierro, einer der bekanntesten Dichter Italiens
Albino Pierro, einer der bekanntesten Dichter Italiens

Albino Pierro, sicherlich einer der bekanntesten Dichter Italiens, wurde in Tursi geboren und starb 1995 in Rom. Obwohl er viele Male für den Literaturnobelpreis vorgeschlagen wurde, hat er ihn zu seinen Lebzeiten nicht mehr entgegennehmen können. mehr lesen

Kartendaten ©2009 Tele Atlas

InformationenInformationen

APT Agenzia di Promozione Territoriale Basilicata

www.aptbasilicata.it

in Potenza

Via del Gallitello, 89 – Tel. 0039.0971.507611

in Matera

Via De Viti De Marco, 9 – Tel. 0039.0835.331983

 

Pro Loco di Tursi

Via Santi Quaranta

75028 - Tursi (MT)